Prolog

Nichts ist mehr, wie es war. Wir. Die Helden waren wir. Wir, die Kreativen. Avantgarde. Auf unseren Lesungen, in unseren Anthologien und auf endlos langen Treffen waren WIR das Zentrum der Szene.

Es gibt kein WIR mehr. Heute zählt nur Time and Money. Einst das verwegene Rudel der Worttitanen, nun verkommen zu Stammtischgesellen als Interessengemeinschaft. Jeder für sich. Und ein bisschen für andere. Vielleicht.

Nichts ist mehr, wie es war! Und das ist gut so!

Das Schreiben ist für mich eine künstlerische Ausdrucksform. Sie vermittelt über einen mir zuzuordnenden Stil Wahrnehmungen einer chaotischen Außenwelt, um ihrer habhaft zu werden.

Schreiben ist aber nicht mehr länger einziges Sprachrohr nach außen. Ich entscheide mich nun für einen anderen Weg: geprägt von Sounds, Harmonien, Kicks und Takten - den Tracks.

Christoph Aschenbrenner
Im September 2021